Keine Alternative – AfD widersprechen!

Im sogenannten Haus der Kultur und Bildung, betrieben durch das städtische Unternehmen VZN, findet morgen um 18 Uhr eine Veranstaltung der örtlichen Alternative für Deutschland statt. Im Rahmen des Wahlkampfes möchte man sich volksnah geben und lädt zur Vorstellungsrunde…

fckafd

Angekündigt ist neben Thomas Podszuk und dem Ex-Schill-Partei und Ex-FDP Mitglied Enrico Komning auch der Sachsen-Anhaltiner André Poggenburg. Gegen Poggenburg, der sich häufiger mit Neonazis umgibt und sich auf seinen Demonstrationen klassischer Neonazi-Parolen wie „Kriminele Ausländer: Raus!“ bedient, liegt im Übrigen ein Haftbefehl wegen nicht gezahlter Schulden vor. Poggenburg gehört, wie auch der Thüringer Björn Höcke, parteiintern zum rechtsnationalen Flügel der AfD – mit Einladung dieses Parteikollegen zeigt die AfD in Neubrandenburg klar, in welche Schiene man sie einordnen kann. 

Im Rahmen der vergangen Veranstaltungen, zum Beispiel bei der Diskussionsrunde des AStA in der Hochschule, hat sich die AfD durch unklare Formulierungen und ein nicht zu Ende gedachtes Weltbild deutlich blamiert. Am Freitag liegt es erneut an uns allen diese Veranstaltung mit kritischen Fragen zu versehen und die Kandidaten auf den Prüfstand ihres eigenen Wahlprogramms und dessen Umsetzbarkeit zu stellen.

Nationalismus wird nie eine Alternative sein – AfD widersprechen!

Der Termin: Freitag 08.07.2016 / 18 Uhr / HKB

Kommentare sind geschlossen.