11.05. – „Hygienedemo“ Neubrandenburg

Kein guter Tag in Neubrandenburg. Wohl zumindest mehr als 100 Personen schlossen sich in Neubrandenburg heute einer unangemeldeten Versammlung an, welche insbesondere von Verschwörungstheoretikern, Rechtspopulisten und klaren Nazis initiiert und auch besucht war.

Natürlich können und müssen Grundrechtseinschränkungen kritisch betrachtet werden. Die Richtung aus der die Mobilisierung bundesweit kommt, macht aber klar: Hier geht es zentral um wirre Verschwörungsideen, welche sich ziemlich weit von jeder Realität entfernt haben. In diese Kategorie fällt wohl jede Leugnung der Pandemie Corona in den letzten Monaten.


In Anbetracht der Lockerungen, welche im Moment im vollen Gange sind, wird nicht klar, was die Leute hier genau wollen. Soll es noch schneller gehen? Weniger Vorsicht ergo mehr Tote zugunsten der Wirtschaft? Und warum dann nicht immerhin mit Vorsicht und Anmeldung?

Warum die Polizei hier nicht eingegriffen hat bei dem offenen Rechtsbruch durch die unangemeldeten Versammlung ohne Einhaltung jeglicher Corona-Vorsichtsmaßnahmen bleibt uns unverständlich.

Im Verlauf der Demonstration wurde die dagegen protestierende Linke-Ratsfrau Amina Kanew verletzt. Gute Besserung!

https://www.nordkurier.de/…/demo-in-neubrandenburg-linken-r…

Kommentare sind geschlossen.